Funktioniert die Methode auch bei Schilddrüsenpatienten (Schilddrüsenunterfunktion zum Beispiel)?

Deine Schilddrüse schüttet wichtige Hormone aus, daher ist es wichtig, dass Du von Deinem Arzt richtig mit Hilfe von Medikamenten eingestellt wirst.

Danach kannst Du wie jeder andere mit dem Mentalen Schlankheitstraining arbeiten. Die Positiv-Szenen verhelfen Dir Dich gut / besser zu fühlen, insbesondere die Harmonys (auf jeder CD am Ende sowie als Instrumental-Version auf CD 8 und 9), damit beeinflusst Du Deinen Hormonspiegel positiv.

Stresshormone werden abgebaut. Es ist ebenso erwiesen, dass durch Stresshormone Wasser gebunden wird, durch die Glückshormone, die Du durch das Hören der Herzog-Methode erlebst werden diese Stresshormone wieder abgebaut. 

Da Du aktuell vermutlich über die Gewichtszunahme bedingt durch die Medikamente unglücklich bist, befinden sich zunehmend Stresshormone in Deinem Körper, die dazu führen, dass der Teufelskreis in Gang bleibt (man fühlt sich schlecht, das Gehirn reagiert mit dem Verlangen nach Essen, um sich wieder gut zu fühlen). 

Durch die Herzog-Methode wird gleichzeitig das Essverhalten beeinflusst (z.B. durch die Negativ-Szenen) und in Summe erfolgt dann eine Gewichtsabnahme durch weniger Essen, Lust auf anders Verhalten (mehr Tee, Salat, weniger Fettiges, Süßes und die Lust sich mehr zu bewegen).

Ich erlebe regelmässig, dass die Methode bei Patienten mit verschiedenen hormonellen Dysfunktionen funktioniert.

Da Medikamente genommen werden, und somit ein starker Eingriff in den Hormonhaushalt stattfindet, kann ich nicht garantieren, dass die Methode zu 100% wie bei hormonell unbeeinflussten Anwendern funktioniert. Wir sind aber sicher, dass die positiven Impulse durch das Hören der Szenen einen Effekt haben.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.